Irrgarten: Welche Unterlagen benötige ich für den Immobilienverkauf ?

Unterlagen Immobilienverkauf
Christian Moritz
Christian Moritz

05357 - 9929010
anfrage@mf-immobilie.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print

Welche Unterlagen für den Immobilienverkauf

Energieausweis, Grundbuchauszüge, Baupläne – wer seine Immobilie verkaufen will, muss zuerst eine Menge Unterlagen zusammenstellen. Fehlen Unterlagen, bleibt dem Verkäufer der Gang zu Ämtern und Behörden nicht erspart. Die Qualitätsmakler der LBSi helfen Ihnen dabei, nichts zu vergessen.

Viele Eigentümer gehen fälschlich davon aus, dass zum Verkauf lediglich ein Grundbuchauszug nötig wäre. Tatsächlich aber sind für den Immobilienverkauf noch viele weitere Unterlagen gefragt, die oft vergessen werden. Für Profimakler ist das Routine, für Eigentümer, die in ihrem Leben vielleicht ein oder zwei Mal eine Immobilie verkaufen, ist das Besorgen der wichtigen Unterlagen Stress.

Grundbuchauszug ist beim Notar Pflicht

Der Grundbuchauszug ist sicher mit am Wichtigsten. Denn dort ist vermerkt, wer der Eigentümer ist und ob das Grundstück mit Schulden oder einer Hypothek belastet ist. Sie erhalten den Auszug aus dem Grundbuch beim Grundbuchamt. Allerdings: Besuche bei Behörden kosten Zeit. Wer seine Immobilie verkauft, hat meistens nicht genug davon, wenn eine Lebensveränderung den Verkauf notwendig gemacht haben. Es empfiehlt sich, diese Arbeit einem Profi zu überlassen. Die Makler von der LBSi nehmen Eigentümern nicht nur Arbeit ab, sie schaffen auch die Voraussetzungen dafür, dass der Verkauf rechtssicher erfolgen kann.

Häufig fehlt die Flurkarte

Die Flurkarte ist ein ebenso wichtiges Dokument wie der Grundbuchauszug. Sie ist der amtliche Nachweis über die Existenz eines Grundstücks. In der Flurkarte findet man die Grundstückslage, Grundstücksgrenzen, Bebauung sowie die Flur- und Flurstücksnummer, welche zur Identifizierung des Grundstücks dient. Das Katasteramt ist für die Flurkarte zuständig.

Baupläne beim Bauordnungsamt abholen

Banken verlangen oft Baupläne, um sich von dem Zustand und der Konstruktion des Hauses ein Urteil machen zu können. Dazu gehören die Baugenehmigungsurkunde, eine Baubeschreibung und bei neueren Gebäuden eine Abnahmebescheinigung. Baupläne finden Sie meist beim Bauordnungsamt. Nicht immer gibt es noch Dokumente, wenn das Haus sehr alt ist. Ähnlich verhält es sich mit den Grundrissen. Diese wollen die meisten Banken oft maßstabsgetreu vorgelegt bekommen. Wenn Sie keine haben, müssen welche angefertigt werden.

Ohne Energieausweis kein Marketing

Fehlt der Energieausweis zur Besichtigung oder wird gegen die Vorgaben des Gesetzgebers verstoßen, drohen Bußgelder bis zu 15.000 Euro. Einen Energieausweis ausstellen, können in der Regel qualifizierte und zugelassene Fachleute wie Architekten, Ingenieure, Handwerksmeister mit entsprechender Zusatzausbildung oder Energieberater. Bei der Vermarktung in Portalen müssen die Energiewerte ebenfalls zwingend angegebenen werden, um keine Ordnungsstrafe zu riskieren.

Im Falle von Mehrfamilienhäusern oder Eigentumswohnungen kommen Teilungserklärungen, Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen und eventuelle Miet- oder Pachtverträge sowie der Nachweis über Wohn- und Nutzungsrechte hinzu. Diese Unterlagen erhalten Sie beim Grundbuchamt, der Hausverwaltung oder dem WEG-Verwalter.

Benötigen Sie Unterstützung bei der Organisation Ihrer Unterlagen? Möchten Sie, dass das jemand für Sie übernimmt? Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern.

Unterlagen Immobilienverkauf

 

Nicht fündig geworden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mietrendite

https://de.wikipedia.org/wiki/Wohnraummangel

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1885/umfrage/mietpreise-in-den-groessten-staedten-deutschlands/

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © ungorf/Depositphotos.com

 

Kostenlose Checkliste anfordern

Kennen Sie unsere Gratis Ratgeber?

Immobilie geerbt?

Sorgfältig zusammengestelltes Expertenwissen zur Erbimmobilie. Welche Gesetze und Fristen gilt es einzuhalten? Welche Optionen der Nutzung einer Wohnung oder eines Hauses ist die vorteilhafteste für Sie?

Immobilie in der Scheidung

Sparen Sie Nerven und Zeit. Rüsten Sie sich mit aktuellem Expertenwissen und vermeiden Sie so die häufigsten Fehler im Scheidungskrieg.

So möchten wir im Alter Leben

Das Alter macht vor keinem Halt. Was soll im Altersfall mit der Immobilie passieren? Verkaufen? Barrierefrei Sanieren? Oder doch Betreutes Wohnen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Ihnen unser kompakter Ratgeber.

Wichtig für ein Exposé

Mit dem Exposé steigt oder fällt der Verkaufserfolg: Mit dieser Checkliste lernen Sie, was ein gutes Exposé ausmacht.

In diesen Orten sind wir für Sie da!

Grasleben

Hemlstedt

Wolfenbüttel

Bahrdorf

Frellstedt

Beierstedt

Danndorf

Grafhorst

Gevensleben

Groß Twülpstedt

Jerxheim

Königslutter

Lehre

Mariental

Querenhorst

Räbke

Rennau

Schöningen

Wolfsburg

Almke

Barnsdorf

Brackstedt

Detmerode

Ehmen

Eichelkamp

Fallersleben

Hageberg

Hattorf

Hehlingen

Hellwinkel

Heßlingen

Hohenstein

Kästorf

Klieversberg

Köhlerberg

Wendschott

Wolfenbüttel

Baddeckenstedt

Börßum

Burgdorf

Cramme

Cremlingen

Dahlum

Denkte

Dettum

Erkerode

Evessen

Flöthe

Haverlah

Hedeper

Heere

Heiningen

Kissenbrück

Wohltberg

Wolfsburg

Hehlingen

Kreuzheide

Laagberg

Mörse

Neindorf

Neuhaus

Nordsteimke

Rabenberg

Reislingen

Sandkamp

Schillerteich

Steimker Berg

Sülfeld

Teichbreite

Tiergartenbreite

Velstove

Warmenau

Kneitlingen

Ohrum

Remlingen

Schöppenstedt

Schladen-Werla

Sickte

Uehrde

Veltheim

Wittmar

Winnigstedt

Hehlingen

Söllingen

Süpplingen

Süpplingenburg

Velpke

Warberg

Wolsdorf

Westhagen

Sie suchen eine Hausverwaltung oder WEG Verwaltung