HEIZKOSTEN SPAREN OHNE KOMFORT-VERLUST

, HEIZKOSTEN SPAREN OHNE KOMFORT-VERLUST

Wenn am Ende einer Heizperiode die Nebenkostenabrechnung in die Post flattert, schlucken viele Haushalte schwer, wie hoch doch die anfallende Nachzahlung ist. Doch wie kann man einer solch bösen Überraschung vorbeugen? Heizung abstellen? Mitnichten.

Sie könnten folgende Dinge tun:

Verzichten Sie auf ein dauerhaft gekipptes Fenster. Lüften Sie stattdessen zwei Mal täglich komplett durch. Optimalerweise einmal nach dem Aufstehen oder nach der morgendlichen Dusche und einmal abends nach dem Heimkehren oder vor dem Zubettgehen. So sorgen Sie für den Tag und die Nacht für ausreichend frische Luft. Ferner sorgt die zirkulierende Luft dafür, dass sich kein Schimmel bei Ihnen zu Hause bildet. Denn dieser tritt meist nur dann auf, wenn feuchte Luft steht und eben nicht zirkulieren kann.

Stellen Sie keine Gegenstände vor Ihre Heizung. Diese blockieren nämlich die optimale Wärmeabgabe Ihres Heizkörpers und kann dazu führen, dass Ihr Thermostat bei Wärmestau die Temperatur herunter regelt, ohne dass das ganze Zimmer wirklich warm ist.. Das eigene Sofa sollte generell nicht unmittelbar an der Heizung stehen, da dieses je nach Stoff schwer beschädigt werden könnten. Wir empfehlen Ihnen einen Abstand von rund siebzig Zentimetern einzuhalten, damit ein schmaler Gang zwischen Möbel und Heizung frei bleibt.

Legen Sie dekorative Teppiche auf Ihrem Holz- oder Steinfußboden aus, denn der Mensch empfindet einen Teppichboden wärmer. Teppiche können ein bis zu zwei Grad wärmeres Raumempfinden suggerieren. Ganz ohne zusätzliche Heizleistung. Außerdem sieht doch in den Wintermonaten ein kuscheliger Teppichboden auch viel heimeliger aus als ein blanker Parkett- oder Steinboden, oder?

Sollten Sie weitere Tipps oder Ratschläge haben, wie Sie persönlich Heizkosten sparen, verraten Sie es uns doch in den Kommentaren!

Ihr Team von

mf-immobilie

  16. Januar 2020

Call Now Button
Open chat